Lasst uns über die neue Deklaration “Plastic in Product” sprechen

Für diejenigen unter euch mit Adleraugen: wenn ihr unsere Produkte innerhalb der EU kauft, ist euch vielleicht das neue “Plastic in Product” Zeichen auf einigen unserer Verpackungen aufgefallen. Das hört sich verdächtig an, vor allem wenn man bedenkt, wie stolz wir über unsere eco credentials sprechen und Ratschläge dazu geben, wie ihr Greenwashing erkennen könnt. Aber es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Sich für Natracare Produkte zu entscheiden, reduziert immer noch die Umweltbelastung durch Plastik während deiner Periode. Lies weiter, wenn du mehr über das „Plastic in Product“ Zeichen auf Naracare Produkten herausfinden möchtest

Was ist die “Single Use Plastics Directive” (SUPD)?

SUPD steht für Single Use Plastics Directive (dt.: Einwegplastik Richtlinie). Es handelt sich um eine Richtlinie, die 2021 von der Europäischen Union verabschiedet wurde. Alle Marken, die ihre Produkte innerhalb der EU vertreiben, müssen angeben, ob irgendeine Art von Plastik (egal, ob es aus Pflanzen oder aus Erdöl besteht) in ihren Produkten enthalten ist – dies gilt auch für Einweg Periodenprodukte wie die unseren!

Aber ihr habt doch die “plastic free” Zertifizierung?

Das stimmt. Unsere Binden und Slipeinlagen sind zu 100% frei von Plastik aus Erdöl und sind genau wie unsere Tampons von der Control Union als „Plastic Free“ zertifiziert. Das Plastik, welches wir in unseren Binden und Slipeinlagen verwenden, ist aus pflanzlichen Materialien hergestellt und ist sogar kompostierbar! Alle Natracare Binden und Slipeinlagen sind industriell kompostierbar nach EN 13432 Standard und es ist ebenfalls möglich, diese zu Hause zu kompostieren.

Als kompostierbar zertifiziertes Plastik kann sicher zersetzt werden und dem Boden nach dem Gebrauch wieder zugeführt werden. Bioplastik wie dieses ist das einzige Plastik, welches wir in unseren Produkten verarbeiten.

Erdölbasiertes und nicht kompostierbares pflanzenbasiertes Plastik sind die Arten von Plastik, vor denen wir uns in Acht nehmen müssen – und es kann schwierig sein, diese zu unterscheiden. Sie fügen unserer Erde dauerhaften Schaden zu, indem sie 500+ Jahre brauchen, um sich zu zersetzen.

Aber warum brauchen Natracare Produkte dann das “Plastic in Product” Logo?

Obwohl unsere Produkte weder erdölbasiertes Plastik noch pflanzenbasiertes Plastik, welches nicht kompostiert werden kann, enthalten, müssen im Rahmen der SUPD Richtlinie alle Arten von Plastik ohne Unterscheidung ausgezeichnet werden:

Wir benutzen kompostierbares Bioplastik (auch Biopolymer genannt) für die auslaufsichere Schicht unserer Binden und Slipeinlagen. Dieses wird aus gentechnikfreier Pflanzenstärke hergestellt, ist ein erneuerbarer Rohstoff und nutzt Abfälle aus der Lebensmittelindustrie. SUPD berücksichtigt diese Unterschiede zwischen den Plastikarten nicht, daher müssen wir das Plastic in Product Logo auf unseren Binden und Slipeinlagen auszeichnen, obwohl wir nachhaltigere Materialien verwenden, als sie in den meisten anderen Periodenprodukten zu finden sind.

Das Wort “Plastik” (selbst in Zusammenhang mit Kompostierbarkeit) fühlt sich zugegebenermaßen nicht vertrauenswürdig an. Und dennoch, das Plastik, von welchem wir in Natracare’s Fall sprechen, ist ein erneuerbarer Rohstoff, welcher wesentlich weniger schädlich für unsere Umwelt ist als die meisten Arten von Plastik.

Natracare Produkte sind Kreislaufprodukte, was bedeutet, dass sich unsere Binden und Slipeinlagen in Biomasse zersetzen können und dem Boden wieder zugefügt werden können, wenn sie richtig kompostiert werden.

Natürliche und kompostierbare binden

Natracare Periodenprodukte sind frei von Kunststoffen auf Erdölbasis und von Kunststoffen auf Pflanzenbasis, die nicht biologisch abbaubar sind.

ultra extra pads super

Wechsel noch heute

Warum wir die SUPD Richtlinie unterstützen

Wir sind stolze Vorreiterin, wenn es darum geht, Periodenprodukte ohne erdölbasiertes Plastik herzustellen, und es ist an der Zeit, unsere Abhängigkeit von schädlichen und umweltverschmutzenden Materialien und Produkten zu beenden.

Leider wird immer noch viel Greenwashing betrieben – selbst von Marken, die vertrauenswürdig wirken. Viele Firmen verbreiten ungenaue Botschaften im Bezug auf Nachhaltigkeit und den Beitrag zum Umweltschutz und genau das ist auch der Fall bei Periodenprodukten! Die Periodenproduktindustrie hat für die Marken keine verpflichtenden Auflagen, nach denen die Inhaltsstoffe komplett angegeben werden müssen. Und genau hier werden viele “pflanzenbasierte” Arten von Plastik (die nicht kompostierbar sind) verarbeitet.

Diese neue EU Richtlinie gibt dir die Kontrolle darüber, wie groß dein Plastik-Fußabdruck auf dieser Welt ist, denn du weißt so, ob die Marken, die du verwendest, Plastik verarbeiten, welches unserem Planeten dauerhaft schadet.

Von den Materialien bis hin zum Prozess, wir sind stolz darauf, eine Marke zu sein, die komplett transparent mit ihren Kund:innen ist. Das SUPD Logo befindet sich auf unserer Verpackung, damit wir weiterhin komplett transparent mit dir sein können.

Unsere Binden und Slipeinlagen werden niemals Plastik aus Erdöl enthalten. Wenn du unsere Produkte gekauft und verwendet hast und dies immer noch tust, sei beruhigt, du kannst dies weiterhin unbesorgt tun, es hat sich nichts geändert. Unsere Produkte sind unverändert und komplett biologisch abbaubar und kompostierbar. Lass uns wissen, wenn du Kommentare oder Bedenken hast.

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *