Chlorfrei gebleicht

Absolut Chlorfrei

Beim Bleichen mit Chlor entsteht Dioxin, das sich sehr schädlich auf die Umwelt auswirkt und auch gesundheitliche Probleme hervorrufen kann.

Materialien werden für die Verwendung als Binden, Tampons und Windeln, aber auch Papier gebleicht.

Wir verwenden die Methode, die absolut chlorfrei (TCF) ist, um die Bio-Baumwolle und den Zellstoff vor der Nutzung zu reinigen.

Wieso ist das Bleichen mit Chlor schlecht?

Beim Bleichen mit Chlor entstehen als Nebenprodukt Dioxine.

Dioxine und Furane sind krebserregende Chemikalien, die mit Problemen bei der Fortpflanzung und Entwicklung, hormonellen Störungen und Schäden am Immunsystem in Verbindung gebracht wurden. Bereits eine kleine Anzahl an Teilen pro Billion im Körperfett kann schwerwiegende gesundheitliche Schäden hervorrufen. Dioxine sammeln sich mit der Zeit im Körper an.

Vergleich verschiedener Bleichprozesse mit und ohne Chlor

Beim Bleichen mit Chlor entstehen Dioxine und Furane als Nebenprodukt. Diese Chemikalien rufen schwerwiegende gesundheitliche Schäden und Umweltschäden hervor.

Beim Bleichen mit Chlordioxid (ECF) wird kein kostengünstiges Chlorgas verwendet, sondern andere Komponenten von Chlor, die aber dennoch persistente organische Schadstoffe (POP) erschaffen.

Wir verwenden die Methode, die absolut chlorfrei (TCF) ist, um die Bio-Baumwolle und den Zellstoff vor der Nutzung zu reinigen.

Ein Leben lang Schadstoffen ausgesetzt

Dioxine sind einige der tödlichsten Chemikalien, die produziert werden.

Sie werden von der Weltgesundheitsorganisation als karzinogen (krebserregend) klassifiziert. Dioxine kommen in Pestiziden, Kunststoffen, Reinigungsmitteln, Kosmetik, und wie ihr schon wisst, auch in Menstruationsprodukten vor. Die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (FDA) verlangt Dioxintests bei Tampons.

Im Laufe eines Lebens sammeln sich durch Verwendung von und Kontakt mit diesen Produkten Rückstände im Körper an. Dioxin setzt sich in den Fettzellen des Körpers ab und verbleibt dort für Jahrzehnte. Doxine können in nachweisbaren Mengen in sämtlichen Produkten gefunden werden, die mit Chlor gebleicht werden.

Die Produktion von Dioxin bei der Herstellung von Tampons und Damenbinden schädigt nicht nur die Umwelt, sondern bringt die Nutzer dieser Produkte jedes Mal in Kontakt damit, wenn sie dieses verwenden.

eine Fraue benutzt in ihrem leben bis zu 17.000 tampons

Natracares Mission liegt in der Reduzierung des Kontakts mit unnötigen Giften und chemischen Rückständen. Menstruationsprodukte, die mit Chlor gebleicht wurden, gehören einfach nicht in die Nähe einer Vagina.

Wir testen unsere Produkte unabhängig auf Pestizide und Dioxinrückstände, um zu gewährleisten, dass Sie sich mit den Produkten von Natracare keine Sorgen machen müssen. Die Produkte von Natracare wurden schon immer absolut chlorfrei gebleicht, da dies am sichersten für Sie und für die Umwelt ist.

Entdecke Chlorfrei Produkte

Alle Produkte