Unsere Geschichte

r eine gesündere Periode

Natracare entstand aus einer Kampagne, die die Industrie für Menstruationsprodukte umstrukturieren und Frauen eine realistische umweltfreundliche Alternative zur Verfügung stellen sollte.

Das erste Tampon aus Bio-Baumwolle auf der Welt.

Das ist Susie, Gründerin und Eigentümerin des Unternehmens. Sie ist eine Verfechterin der Umweltfreundlichkeit, und Wegbereiterin, da sie 1989 die ersten natürlichen Bio-Menstruationsprodukte entwickelt hat.

„In den 1980er Jahren habe ich von den Gefahren der Dioxinverseuchung und der schädlichen Einwirkung von Kunststoffen erfahren. Ich war darüber entsetzt, dass meine Menstruationsprodukte aus diesen Materialien bestanden und es keine Alternativen gab, die natürlich waren und entsorgt werden konnten. Meine unmittelbare Reaktion darauf war es, eine Alternative zu entwickeln, die den Körper der Frau und unseren Planeten gebührend respektieren würde.“

Doch die Zielgerade haben wir noch nicht erreicht. Wir verbessern die Leistung und reduzieren die Umwelteinwirkungen unserer Produkte immer weiter.

Ethisch und nachhaltig

Als ethisches Unternehmen müssen wir uns bewusst bei allem verhalten, was wir tun. Zu unseren Kernprinzipien gehören:

Besser für dich

Die Fürsorge für Sie

Besser für die Umwelt

Die Fürsorge für den Planeten

Besser für die Gesundheit

Die Fürsorge für die Gesundheit

Unsere Menstruations-, Inkontinenz- und Babypflegeprodukte bestehen aus rein natürlichen Biomaterialien. Alles was wir verwenden, tun und herstellen ist eine Verpflichtung gegenüber höchster ethischer Standards – ob fokussiert auf Bioprinzipien oder auf biologische Abbaubarkeit. Unsere gesamte Lieferkette, von den Rohmaterialien und dessen Verarbeitung, hat sich dem respektvollen und ethischen Bezug von Ressourcen verschrieben.

Die britische „Ethical Company Organisation“ hat uns wiederholt zu einen der besten Unternehmen für Menstruationsprodukte aufgeführt.

Für eine bessere Welt

Taten sagen mehr als Worte. Aus diesem Grund spenden wir jedes Jahr einen Teil unseres Umsatzes an gemeinnützige Partner und Organisationen.

Flowers in cupped hands