Wie viel Plastik steckt eigentlich in Binden?

Eine Untersuchung hat ergeben, dass eine Packung herkömmlicher Binden im Schnitt die gleiche Menge an Plastik enthält wie 5 Plastiktüten.

Das Natracare Team hat kürzlich Untersuchungen zu der Menge an Plastik in herkömmlichen Binden durchgeführt und schockierende Mengen bei allen 3 untersuchten Marken gefunden.

Es hat sich herausgestellt, dass in einer Packung Binden im Durchschnitt* 36g Plastik enthalten sind. Das entspricht 2.4g pro Binde und 2.5g für die Packung selbst. Dies entspricht in etwa der Menge von 5 Plastikeinkaufstüten.

Vorangegangene Untersuchungen von Natracare haben ergeben, dass im Durchschnitt die Vergleichbare Plastikmenge von 4 Einkaufstüten in einer Packung Binden zu finden war. Dies bedeutet, dass die Menge an Plastik in Binden sogar noch heimlich zugenommen hat, antstatt reduziert zu werden!

Warum ist Plastik in Periodenprodukten ein Problem?

Im Durchschnitt verbraucht eine menstruierende Person 11.000 Periodenprodukte in ihrem Leben.

Illustration welche besagt, dass mentruierende Personen in ihrem Leben 11.000 Einweg-Periodenprodukte benutzen.

Jetzt stell dir einmal vor, alle diese Produkte enthalten einen großen Bestandteil an Plastik – wie viel Plastikmüll da zusammenkommt! Dieser landet dann auf unseren Müllhalden und wird nach und nach zu Mikroplastik bevor er in unsere Erde und unsere Wasserwege und Ozeane grät.

Plastik in Binden

Im Durchschnitt melden Müllsammler 4.8 Müllstücke aus Plastik pro 100m Strand. Wenn man dies auf die Küstenlänge von Großbritannien umrechnet, ergibt sich eine Menge von 2 Millionen Plastikstücken. Und tatsächlich stehen Periodenprodukte auf der Liste der am häfigsten gefundenen Müllstücke an Europa’s Stränden auf Platz 5!

Es ist zu erwarten, dass sich diese Zahlen mit dem Rest der Welt vergleichen lassen, denn plastikhaltige Periodenprodukte werden weltweit verkauft.

Die Lösung: Plastikfreie Periodenprodukte

Bereits seit 1995 sind Natracare Binden plastikfrei. Alle unsere Binden bestehen aus biologischen und natürlichen Materialien. Und sie sind 100% biologisch abbaubar.

Plastikfreie Binden sind zudem eine gute Lösung für eventuelle Hautprobleme. Da die Produkte aus natürlichen Materialien bestehen, lassen sie die Haut besser atmen. Dies ist besonders an empfindlichen Stellen unseres Körpers wichtig und vor allem, wenn ein Material teilweise studenlang engen Hautkontakt mit diesen hat.

Schon häufig haben wir von unseren Kunden gehört, dass sie durch plastikhaltige Produkte unter Irritationen im Bereich ihrer Vulva leiden und sich im Intimbereich schwitzig und unwohl fühlen. Ein weiterer Grund, die von GynäkologInnen empfohlenen Produkte von Natracare einmal auszuprobieren.

Wusstest Du dass Binden Plastik enthalten? Benutzt du natürliche Produkte?

Lass uns einen Kommentar da!

*Die getesteten Binden stammten von zwei führenden Marken und der Hausmarke eines britischen Supermarktes. Die Messungen wurden erstellt, indem die Einlagen in ihre verschiedenen Lagen zerteilt wurden und die Bestandteile aus Plastik auf einer hochsensiblen Waage gewogen wurden. Der erwähnte Durchschnitt war der Durchschnitt aus allen 3 Marken.

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *