Unsere Umwelt- & Ethikgrundsätze erklärt

Wie kannst du dir wirklich sicher sein, dass die Marke, die du kaufst, tatsächlich nachhaltig und ethisch korrekt ist? Die Wahrheit ist: oft gar nicht. Auf der Website gibt es vielleicht eine Seite, die sich mit ihren Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit beschäftigt, aber wenn ein Schlagwort auf das andere folgt, fühlt es sich irgendwann schwer nach Greenwashing an, indem den Verbrauchern Sand in die Augen gestreut wird. Wir haben unsere Umwelt- & Ethikgrundsätze detailliert auf unserer Website hinterlegt, aber um unsere Transparenz zu erhöhen, haben wir die verschiedenen Punkte in leichter verdauliche Stückchen gefasst. Lies weiter, um zu erfahren, was unsere Grundsätze für uns, dich und den Planeten bedeuten.

Was sind Umwelt- & Ethikgrundsätze?

Unsere Umwelt- und Ethikgrundsätze helfen uns dabei, unsere Entscheidungen bei Natracare richtig auszurichten. Wir sind eine Marke, die sich dazu verpflichtet, ihre Verfahren und Handlungen so nachhaltig und verantwortungsvoll wie möglich zu gestalten, und unsere Grundsätze helfen uns dabei, immer wieder zu überprüfen, dass wir genau das tun. Sie sind eine Art Maßstab, an welchem wir uns stets selbst messen können und nach welchem auch du uns bewerten kannst.

Die Umwelt- und Ethikgrundsätze sind in drei Bereiche unterteilt:

  • Grundprinzipien
  • Ziele und Implementierung von Maßnahmen
  • Kontrolle

Grundprinzipien

Es gibt sieben Grundprinzipien, welche alle Aktivitäten des Unternehmens lenken. Im Rahmen dieser verpflichten wir uns dazu:

1. Bei der Spezifizierung und Auswahl von Rohmaterialien und Auftragsfertigung ökologische Werte in vollem Umfang zu berücksichtigen.

Dies bedeutet, dass wir die ökologischen Werte der Materialien, die wir für unsere Produkte verwenden, und die Verfahrensprozesse der Hersteller, für die wir uns entscheiden, umfassend betrachten und bei unserer Entscheidung dafür oder dagegen berücksichten. Wenn wir von ökologischen Werten sprechen, meinen wir damit die Biodiversität von Arten, Umweltschutzkontrolle, Landschaft sowie biologische und vegane Prinzipien. Diese Faktoren helfen uns dabei, die Auswirkungen unserer Materialien und Hersteller auf die Umwelt zu verstehen und Entscheidungen zu treffen, um diese zu minimieren.

2. Andere mit Land- und Waldwirtschaft zusammenhängende wirtschaftliche, kulturelle und soziale Werte sowie Umweltauswirkungen zu berücksichtigen.

Wenn wir unsere Rohmaterialien, deren Herkunft und Hersteller unserer Produkte auswählen, achten wir nicht nur auf die ökologischen Auswirkungen. Wir achten ebenfalls auf die wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung unserer Arbeit. Dies schließt auch den Anbau unserer Rohmaterialien mit ein, ebenso wie die Menschen, die in der Herstellung der Endprodukte arbeiten. Dies hilft dabei, sicherzustellen, dass Natracare Produkte in jeglicher Hinsicht nachhaltig sind – wirtschaftlich, gesellschaftlich, kulturell sowie im Bezug auf die Umwelt.

3. Durch umfassende Untersuchungen der Lebenskreisläufe und Berücksichtigung bei der Produktentwicklung die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Dieser Grundsatz bedeutet, dass wir immer den gesamten Lebenskreislauf eines Produktes berücksichtigen werden, wenn wir ein neues Produkt entwickeln oder Entscheidungen treffen. Wir tun dies, weil wir uns für den gesamten Lebenskreislauf unserer Produkte verantwortlich fühlen, nicht nur für die Zeitspanne der Verwendung. Wir analysieren den Lebenskreislauf, damit wir Handlungen und Wege erkennen können, um den Fußabdruck auf unserem Planeten zu verkleinern – von der Herstellung eines Natracare Produkts über die Verwendung bis hin zu seiner Entsorgung.

4. Die biologische Artenvielfalt und Funktionsweise der davon betroffenen Ökosysteme nach national und international anerkannten Prinzipien zu erhalten.

Das Erhalten und Fördern von Artenvielfalt und von der Gesundheit von Ökosystemen, sodass diese funktionieren und aufblühen können, ist eine Priorität für Natracare.   Deshalb folgen wir Standards und Prinzipien, die auf der ganzen Welt gelten, um Artenvielfalt und Ökosysteme zu erhalten. Dies beinhaltet Biostandards für die Agrarwirtschaft und für Fasern – die Materialien, die wir verwenden, sind von und nach verschiedenen Zertifizierungsorganisationen und -standards wie der Soil Association oder GOTS geprüft worden.

5. Rohmaterialien so zu beschaffen und Produkte so herzustellen, wie dies in ökologisch tragfähiger, leistungsstarker und wirtschaftlicher Art und Weise möglich ist.

Wenn wir unsere Materialien beziehen und Natracare Produkte fertigen, achten wir darauf, unsere Prozesse so effektiv, nachhaltig und wirtschaftlich wie möglich zu gestalten. Dadurch möchten wir unsere Auswirkung auf den Planeten minimieren und sicherstellen, dass wir plastikfreie Produkte zu einem erschwinglichen Preis anbieten.

6. Verantwortung für die Erhaltung der Umwelt und die Einhaltung der Prinzipien einer biologisch tragfähigen Entwicklung zu übernehmen.

Wir möchten Rechenschaft für unsere Handlungen ablegen und uns darüber bewusst sein, dass die Verantwortung für die Entwicklung von Verfahren, die besser für unseren Planeten sind, oft bei den Marken selber liegt.

7. Die Einhaltung der Menschenrechte in der gesamten Lieferkette in vollem Umfang zu berücksichtigen.

Neben der ökologischen Nachhaltigkeit achten wir auch darauf, dass die Menschenrechte aller Arbeiter, die in Verbindung zu Natracare’s Lieferkette stehen, gewahrt werden. Wir übernehmen die volle Verantwortung dafür, sicherzustellen, dass dies der Fall ist.

Ziele und Implementierung der Maßnahmen

Um sicherstellen zu können, dass wir die oben genannten sieben Prinzipien bei Natracare einhalten, haben wir Richtlinien bestimmt, an die wir uns halten. Diese sind:

1. Alle landwirtschaftlichen Quellen zur Beschaffung von Rohmaterialien müssen GM-frei, vorzugsweise biologisch und ISO geprüft oder nach ähnlichen Standards für gute Fertigungspraxis zugelassen sein. Wälder und Waldwirtschaftsprodukte müssen mindestens PEFC, vorzugsweise FSC zertifiziert sein.

Diese Richtlinie benennt den Mindestanspruch, den wir an die Quellen für unsere Rohmaterialien aus der Land- und Forstwirtschaft stellen. Ohne Einhaltung dieser Mindeststandards werden wir Rohmaterialien aus diesen Quellen nicht beziehen oder verwenden.

2. Rohmaterialien müssen so nahe wie möglich an den Orten beschafft werden, an denen sie auch verarbeitet und vertrieben werden.

Wir beabsichtigen Verkehrsaufkommen und Verschmutzung durch den Lebenskreislauf unserer Produkte bestmöglich zu minimieren, indem wir Transport über übermäßige und unnötige Entfernungen vermeiden.

3. Alle Verarbeiter von Rohmaterialien und Hersteller, die von Natracare beauftragt werden, müssen gute Umweltstandards einhalten.

Wir definieren gute Umweltstandards wie folgt: so wenig schädliche Chemikalien wie nötig, so wenig Verschmutzung wie möglich, verantwortungsvolle Entsorgung von Abfällen auf die umweltfreundlichste Art und Weise und keine Tests an Tieren. Zertifizierte Biostandards werden bevorzugt.

4. Alle von Natracare entwickelten Produkte dürfen nur aus veganen Inhaltsstoffen bestehen und dürfen nicht an Tieren getestet worden sein.

Wir sehen keinen Grund dafür, dass unsere Produkte an Tieren getestet werden oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs enthalten. Daher stellen wir sicher, dass unsere Produkte vegan und cruelty free sind.

Hab eine vegane periode

Ein veganer Lebensstil muss sich nicht nur auf deine Ernährung beziehen. Unsere Produkte sind als vegan zertifiziert – von unseren Feuchttüchern bis hin zu unseren Periodenprodukten.

Jetzt entdecken

5. Die Verpackung von Natracare-Produkten darf keine Kunststoffe auf Erdölbasis enthalten, es sei denn, die Sicherheit oder die Haltbarkeit des Produktes bedingen dies. Verpackungen müssen wo immer möglich kompostierbar oder recycelbar sein und aus pflanzlichen oder recycelten Materialien bestehen.

Unsere Produkte sollen nicht zu Müll beitragen, der weder recycelbar noch biologisch abbaubar ist – und dies schließt die Verpackungen mit ein. Und daher werden sie dies auch nicht! Natracare Verpackungen sind entweder kompostierbar oder recycelbar.

6. Erstverkauf, Marketing und Vertrieb von Natracare-Produkten von Bodywise (UK) Ltd sollten intern betreut und so effizient wie möglich durchgeführt werden.

Mit effizient meinen wir: Der Energieverbrauch soll auf einem Minimum gehalten werden und idealerweise von einem „grünen Lieferanten“ stammen, Abfälle sollen wo immer möglich recycelt werden und andernfalls auf eine Weise entsorgt werden, die die kleinstmögliche Belastung der Umwelt mit sich bringt, Büros sollen nicht an einem Ort sein, an welchem sie eine Schädigung oder Störung der Umwelt verursachen.

7. Natracare arbeitet aktiv mit Behörden, Forschungseinrichtungen, Kunden und anderen interessierten Gruppen zusammen und kommuniziert mit ihnen in sehr offener Art und Weise, um stets die neuesten Informationen zu berücksichtigen, durch die das Unternehmen in der Lage ist, seine Umweltpolitik und Vorgehensweise fortlaufend zu verbessern.

Wo sich uns eine Möglichkeit bietet, unsere Vorgehensweisen bei Natracare zu verbessern, werden wir diese erörtern und annehmen und mit anderen Parteien kooperieren und Informationen austauschen, wenn uns dies dabei helfen kann.

8. Auftragnehmer, Teile der Lieferkette und das Personal müssen geschult, kontrolliert und bewertet werden, um sicherzustellen, dass jede einzelne Person mit den Prinzipien des Unternehmens vetraut ist.

Alle Personen, mit denen wir bei Natracare zusammenarbeiten, müssen die oben genannten sieben Grundprinzipien verstehen und wissen, wie sie sie in ihrer täglichen Arbeit erreichen. Es ist unsere Verantwortung, Schulungen und Informationen bereitzustellen, um dies zu ermöglichen, sowie die Fähigkeit, die Prinzipien zu befolgen, zu kontrollieren und auszuwerten.

Kontrolle

Es wäre einfach für Marken, Behauptungen wie die unseren aufzustellen und dann nie wieder darauf zurückzuschauen oder zu kontrollieren, wie gut sie sie erreichen, nur um wieder auf nicht nachhaltige Gewohnheiten zurückzufallen. Deshalb stellen wir auch sicher, dass wir unsere Arbeit kontrollieren und das Bewusstsein für unsere Grundsätze und Prinzipien erhalten sowie Verbesserungspotenzial suchen. Um uns zu kontrollieren, tun wir Folgendes:

  • Wir untersuchen und verifizieren den Ursprung unserer Rohmaterialien und die Herstellungsverfahren der Auftragsnehmer jährlich.
  • Wir legen einmal im Jahr betriebliche und ökologische Ziele fest, kontrollieren diese und aktualisieren sie, um eine konstante Verbesserung unserer Vorgehensweise zu unterstützen. Um diese zu erreichen, sollten Key Results festgelegt werden.
  • Wir arbeiten auf externe Zertifizierungen hin, die die Nachhaltigkeit unserer Produkte bestätigen. Wir haben die EPD (Environmental Product Declaration) erhalten und halten diese aufrecht. Sie bezieht sich auf die Analyse des Lebenskreislaufs der Binden, Zertifizierungen zur Kompostierbarkeit, Biozertifizierungen sowie das Nordic Eco Label, welches den Auftrag hat, durch das Fördern von umweltfreundlicherem Konsum eine nachhaltigere Gesellschaft zu schaffen.
  • Wir werden von unabhängigen Tierschutzorganisationen wie der Vegetarian Society geprüft, um sicherzustellen, dass alle unsere Prozesse cruelty free sind.
  • Regelmäßige und gründliche Analyse unserer Lieferkette, um Belange im Bereich der Menschenrechte und die Einhaltung der Abkommen der Internationalen Arbeitorganisation (ILO) zu gewährleisten.

Hast du Fragen zu unseren Umwelt- und Ethikgrundsätzen? Stell sie uns gerne unten in den Kommentaren oder kontaktiere uns für weitere Informationen.

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.