15 Fragen zur Periode von einem Teenager

2. Natracare Praktikant GeorgeEgal, ob es an der fehlenden Thematisierung in Schulen liegt oder an dem Tabu rund um die Periode, das Thema scheint für Jungs im Teenager Alter heikel zu sein. Aber unabhängig davon, wie sich jemand identifiziert, wir sind der Meinung, dass alle Menschen über die Periode Bescheid wissen sollten. Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, wenn es darum geht, die Periode zu normalisieren, ist offen über sie zu sprechen.

Wir hatten nun das Glück, für eine Woche einen Praktikanten bei uns im Natracare Büro zu haben. Wir haben seinen Wissensstand getestet und hatten die Chance, auch die ein oder andere Wissenslücke zu füllen.

Was genau ist die Periode?

George: Wenn Menschen einmal im Monat da unten bluten, häufiger weinen und Schokolade essen.

Das Wesentliche zuerst. Die Periode, auch Menstruation genannt, ist Teil des menstruellen Zyklus. Der menstruelle Zyklus ist ein hormoneller Zyklus, den der menschliche Körper durchlebt, um sich auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. In der Regel dauert ein menstrueller Zyklus ungefähr 28 Tage und beginnt am ersten Tag der Periode. Unter der Periode versteht man die Zeit, in der eine Person aus ihrer Vagina blutet, weil der Körper die Gebärmutterschleimhaut abstößt.

Wie lange dauert die Periode?

George: Ich würde sagen ungefähr eine Woche.

Im Durchschnitt dauert eine Periode zwischen 2-7 Tagen, aber dies kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Junge Menschen können ihre erste Periode ungefähr ab dem 8. Lebensjahr bekommen, meistens geschieht dies aber erst zwischen dem 12. Und 13. Lebensjahr. Meisten bekommen sie dann monatlich ihre Periode, bis sie ca. im Alter von 50-55 Jahren in die Wechseljahre kommen. Das bedeutet, dass eine menstruierende Person im Durchschnitt 451 Perioden in ihrem Leben hat … Hurra! 🙄

Warum wird es Periode genannt?

George: Weil es ein Zeitabschnitt ist?

Das Wort „Periode“ kommt aus dem Lateinischen von dem Wort periodos, welches „Zyklus, Kreislauf, Zeitabschnitt“ bedeutet. Sehr passend, wie wir finden.

Wie fühlt sich die Periode an?

George: Ich habe gehört, sie fühlt sich wie ein „Tritt in die Eier“ an …

Naja, wie soll sie sich schon anfühlen? Oft fühlt sie sich so an, wie man es erwarten würde – nämlich so, als würdest du aus deiner Vagina bluten. Das Erleben ist von Person zu Person verschieden, angefangen von den Symptomen, die du vielleicht bemerkst, bis hin zur Stärke der Blutung.

Auch deine Perioden-Symptome können variieren, von Stimmungsschwankungen bis Bauchkrämpfe, auch bekannt als PMS. Manchen Menschen fühlen sich durch die Beschwerden stak eingeschränkt. Sie wirken sich auf ihre Produktivität bei der Arbeit oder in der Schule aus. Andere hingegen trinken einen Ingwertee und fühlen sich völlig ok. Es kann ein längerer Prozess sein, herauszufinden, wie deine Periode funktioniert, welche Symptome für dich normal sind und wie du diese am besten lindern kannst.

like death warmed over gif

Warum bluten Menschen während ihrer Periode?

George: Weil die Eizellen einige Venen zerreißen?

Glücklicherweise werden unsere Venen nicht einmal im Monat von unseren Eizellen zerrissen. Tatsächlich ist es so, dass wir bluten, weil die Gebärmutterschleimhaut zerreißt und in ihren Teilen aus dem Körper ausgeblutet wird.

Während des menstruellen Zyklus steigt der Östrogenspiegel im Körper. Das löst den Eisprung aus, bei welchen eine Eizelle von den Eierstöcken freigegeben wird. Die Gebärmutterschleimhaut verdickt sich, um sich auf die Einnistung der Eizelle vorzubereiten. Wenn eine Person nicht schwanger wird, nachdem die Eizelle freigegeben wurde, zersetzt sich diese und der Hormonspiegel fällt. Dadurch beginnt die Gebärmutterschleimhaut sich abzubauen und verlässt den Körper in Form von Menstruationsblut.

Why!?!

Ist es wirklich ganz normales Blut?

George: Ich glaube, es ist noch etwas anderes drin, so etwas wie Ausfluss.

Menstruationsblut kommt Teenagern vielleicht befremdlich vor, oder eklig (ist es nicht!) und wir haben dafür Verständnis. Aber Menstruationsblut ist absolut harmlos. Tatsächlich verliert man lediglich ungefähr einen Esslöffel an regulärem Blut während einer Periode. Menstruationsflüssigkeit besteht aus Blut und Gewebe, welches sich während eines Zyklus‘ an der Gebärmutterwand aufgebaut hat. Periodenblut kann unterschiedliche Farben haben, von knallrot über dunkelrot bis hin zu braun oder sogar schwarz. Dies ist normal und hat etwas damit zu tun, wie sich Blut verhält, wenn es mit Sauerstoff in Berührung kommt.

Wie viel Blut verliert man?

George: Zu viel.

Im Durchschnitt werden während einer Periode zwischen 3 bis 5 Esslöffel an Menstruationsflüssigkeit verloren. Aber zur Erinnerung, dies kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Die Bandbreite an erhältlichen Periodenprodukten richtet sich nach den unterschiedlichen Stärken der Blutungen während einer Periode. Anfangs können diese häufig um einiges stärker sein.

Zu viel Blut

Was ist so schlimm an „Tag 1“?

George: Die Muskeln, die sich zusammenziehen, um das Blut herauszustoßen?

Tag 1 ist der schlimmste! Kleiner Spaß… oder doch nicht? Der erste Tag der Periode ist häufig der Tag, an dem deine Blutung am stärksten ist und die Symptome am intensivsten. Krämpfe, Müdigkeit und das Gefühl, sich ausruhen zu wollen, sind dann am stärksten. Aber wie die meisten Antworten hier muss auch dies nicht bei allen zutreffen.

Warum haben Menschen schlechte Laune, wenn sie ihre Periode haben?

George: Weil sie davon genervt sind, dass ihre Partner keine Periode haben?

Kann sein, aber dann wären da noch die Schmerzen, das Blut und die Hormone. Aber jetzt mal ehrlich, die Schwankungen des Hormonspiegels können uns empfindlich und reizbar machen. Das Östrogen- sowie das Progesteronlevel sinken, was prämenstruelle Symptome wie Traurigkeit, Reizbarkeit und Wut auslöst. Im Zusammenspiel mit den Schmerzen kann dies dazu führen, dass uns schon mal die Hutschnur reißt! Hormonelle Schwankungen im Verlauf unseres Zyklus‘ helfen uns aber auch dabei, uns zu anderer Zeit in Topform zu fühlen, es balanciert sich also irgendwie aus.

Jess von New Girl gif

Synchronisieren sich Perioden, wenn Menschen viel Zeit miteinander verbringen, und wie?

George: Indem sie sich per Bluetooth verbinden?

Hier hat wohl jemand zu viel Fernsehen geschaut! Du hast vielleicht schon einmal solche Gerüchte gehört. Die kurze Antwort auf diese historische Frage ist „wir wissen es nicht“. Es gibt Studien, die sowohl Beweise dafür als auch dagegen liefern. Die Ergebnisse sind somit zu diesem Zeitpunkt noch nicht eindeutig. Aber wenn wir es irgendwann herausfinden, sagen wir auf jeden Fall Bescheid! Bis dahin kannst du wenigstens schon einmal sicher sein, dass du mit deiner Vermutung der Bluetooth-Vagina nicht alleine bist:

Kann man während der Periode schwimmen gehen?

George: Das Blut zieht doch bestimmt Haie an, wenn welche in der Nähe sind, oder?

Auf jeden Fall können wir während der Periode schwimmen gehen! Tatsache ist, wir können während unserer Periode alles machen, was wir machen können, wenn wir nicht gerade menstruieren. Schwimmen ist erst der Anfang. Wir fühlen uns vielleicht nicht unbedingt danach schwimmen zu gehen, wenn wir uns vor Schmerzen im Unterleib krümmen, aber außer unserer Motivation hält uns nichts (nicht einmal Haie) davon ab, ein oder zwei Kopfsprünge ins kühle Nass zu wagen.

Wie lange bleiben Tampons in der Vagina?

George: Ich würde sagen ungefähr einen Tag oder auch etwas länger. Hängt davon ab, ob du mal Pipi musst oder nicht.

Tampons werden in die Vagina eingeführt, um Blut aufzunehmen und sie sollten alle 4-8 Stunden ausgetauscht werden. Sie können in der Regel dortbleiben, wenn wir urinieren, denn Pipi kommt ja aus einem anderen Kanal! Tampons gibt es mit Applikator und ohne. Dieser ist häufig aus Einwegplastik, kann aber auch aus Pappe hergestellt sein oder wiederverwendbar sein. Genau wie Binden sind auch manche Tampons nicht biologisch abbaubar, weil sie Synthetikfasern und Plastik enthalten, wie zum Beispiel Viskose. Aber es ist auch möglich, kompostierbare und biologisch abbaubare Tampons zu finden.

Was ist der Unterschied zwischen Binden und Slipeinlagen?

George: Binden sind dicker?

Genau! Der größte Unterschied zwischen Binden und Slipeinlagen ist der, dass Binden dicker sind und mehr Flüssigkeit aufnehmen können. Beide können für verschiedene Zwecke nützlich sein, je nachdem wie stark unsere Blutung ist und wo wir uns in unserem Zyklus befinden oder was wir bevorzugen.

Plastikfreie Slipeinlagen

Slipeinlagen von Natracare sind plastikfrei, ohne Duftstoffe und Chlor und eignen sich für den täglichen Gebrauch auch bei sensibler Haut.

Slipeinlagen Ultra Dünne

Entdecke mehr dazu

Was ist eigentlich eine Menstruationstasse?

George: Ein blutiger Becher, wie man ihn in Gruselhäusern finden würde.

Ziemlich nah dran! Menstruationstassen sind eine Option für wiederverwendbare Periodenprodukte. Es ist eigentlich ziemlich genau so, wie es sich anhört; ein kleiner Becher (meist aus Silikon), der in die Vagina eingeführt wird, um Menstruationsblut aufzufangen, dann herausgeholt wird, ausgeleert, gereinigt und wieder eingesetzt wird. Menstruationstassen sollten mindestens alle 12 Stunden geleert und gereinigt werden.

Weshalb würde jemand Tampons anstelle von Binden wählen und umgekehrt?

George: Weil Tampons diskreter sind?

Es gibt eine große Bandbreite an Periodenprodukten, die Menschen verwenden können, aber am Ende ist es oft einfach die persönliche Präferenz, die entscheidet. Die meisten Menschen probieren mehrere Optionen aus in ihrem Leben, um die zu finden, die für sie am komfortabelsten ist und mit welcher sie sich am sichersten fühlen.

she is the man tampon gif

Bonus Frage:

Was ist die Perimenopause?

George: Wenn deine Periode aufhört, weil du zu viel scharfes Essen gegessen hast.

Ach George, wenn es nur so einfach wäre und wir einfach ein Curry essen könnten, um unsere Periode loszuwerden! Perimenopause ist die Phase, in welcher die Symptome der Menopause (Wechseljahre) beginnen, ohne dass deine Periode bereits aufgehört hat. Dies kann Monate oder Jahre dauern und die Symptome können unter anderem Hitzewallungen, Schlafstörungen und vaginale Trockenheit sein.

Wenn du deine Periode am Ende des Monats bekommst, sagen wir am 29., wird sie in den nächsten Monat hineingehen?

George: Vielleicht? Ich meine, der Vorgang, der die Menstruation verursacht, hat doch keinen Kalender, oder? Glaube ich zumindest …

Egal zu welchem Datum, ein Menstruationszyklus dauert ca. 28 Tage. Also ja, er wird in den nächsten Monat übergehen, wenn er am 29. beginnt.

So, das war‘s erst mal! Hast du noch weitere Fragen zur Periode? Dann lass uns doch einen Kommentar da!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.