Kann ich während der Periode baden?

Hand hoch wer sich noch während der Periode besonders verwöhnen möchte!? Wir auch! Angefangen von der Hautpflege abgestimmt auf die Zyklusphasen bis hin zu ein paar Stunden mit dem Lieblingsbuch, das Perioden-Verwöhnprogramm ist unerlässlich. Aber wenn du normalerweise zur Entspannung gerne ein paar Kerzen anmachst und dich in die Badewanne legst, dann fragst du dich vielleicht: Ist es ok, auch während der Periode baden zu gehen? Hier erfährst du alles was du über das Baden während der Periode wissen musst.

Sollte man baden, wenn man seine Periode hat?

Kurz gesagt, du kannst unbesorgt baden wenn du deine Periode hast. Einige Menschen mögen den Gedanken vielleicht nicht und das ist auch okay, es spricht aber nichts dagegen, wenn du das Bedürfnis danach hast. Höre ruhig auf deinen Körper und seine Bedürfnisse. Wenn du während der Periode in die Badewanne steigen möchtest, gibt es sogar einige Gründe, warum dies vielleicht der beste Teil deine Perioden-Verwöhn-Routine ist.

Ist es gefählich während der Periode zu baden?

Trotz Periode baden zu gehen ist nicht riskant oder gefährlich. Einige Punkte solltest du allerdings beachten, um das Beste aus deiner Verwöhn-Aktion zu machen.

Achte auf die richtige Temperatur

Bedenke, dass deine Körpertemperatur rund um die menstruierende Phase deines Zyklus’ etwas höher sein kann. Wenn du also zu Hitzewallungen neigst, vermeide ein zu heißes Bad während der Periode und wähle eher eine angenehm warme Wassertemperatur. Du könntest sogar das Fenster etwas öffnen, um zu vermeiden, dass du überhitzt oder dir schwindelig wird.

Sorge für einen sanften pH Wert

Auch wenn Schaumbad und Badekugeln für gewöhnlich Teil deiner Baderoutine sind, sei mit der Benutzung dieser eher vorsichtig wenn du deine Periode hast. Chemikalien und Farbstoffe können deine Vagina reizen und den pH Wert, welcher während deiner Menstruation ohnehin schon etwas anfälliger ist, aus der Balance bringen. Benutze stattdessen 1-2 Tropfen natürliche, ätherische Öle oder Epsom Salz oder einfach gar nichts.

Stoppt baden die Periode?

Kaum zu glauben aber dies ist tatsächlich ein weit verbreiteter Perioden-Mythos. Die Tatsache dass sich dein Körper unter Wasser befindet und dort nicht so viel (oder kein) Blut austritt bedeutet nicht, dass deine Menstruation aufgehört hat. Bei einigen Menschen kann es sich so anfühlen als sei ihre Periode plötzlich vorbei, wenn sie während der Periode schwimmen gehen oder ein Bad nehmen. Tatsächlich aber hat der Stopp des Flusses aber nur etwas mit dem Wasserdruck zu tun. Dieser kann das Blut zeitweise am austreten hindern, ein rein physikalischer Effekt. Es sei aber gesagt, dass sich dein Periodenblut dennoch den Weg ins Badewasser bahnen kann, vor allem wenn dein Flow etwas stärker ist. Wenn du dies verhindern möchtest, wähle am besten einen Tag mit schwächerer Blutung.

Gründe für ein Bad während der Periode

Nun da wir wissen, dass es nicht schädlich ist während der Periode zu baden, sind hier einige Gründe für dich, warum es vielleicht sogar ein guter Zeitpunkt im Monat für ein Bad ist:

Entspannen und entschleunigen

Ein warmes Bad ist eine gute Methode zu entspannen und somit genau richtig, wenn deine Hormone während deiner Periode Achterbahn fahren. Es besteht kein Zweifel daran, dass das Eintauchen ins wohlig-warme Nass ein Gefühl von Geborgenheit, Frieden und Gelassenheit in uns hervor bringt -Experten vermuten, dass dies damit zusammenhängt dass wir uns in die Zeit in der schützenden Gebährmutter zurückversetzt fühlen. Und nach einem Tag mit nervigen Periodenschmerzen ist das doch genau das Richtige!

Schmerzlinderung

Baden während der Periode gibt dir nicht nur die Möglichkeit dir ein bisschen Zeit für dich selbst zu nehmen, das warme Wasser auf deiner Haut kann auch dabei helfen lästige Periodenschmerzen zu lindern. Wenn du manchmal eine Wärmflasche oder ein Wärmekissen während deiner Periode benutzt, dann weißt du wie gut Wärme bei Periodenschmerzen tut – besonders auf dem Unterleib und auf dem Rücken. Sie kann die Muskeln entspannen, dir einen Endorphin-Schub geben und die Durchblutung anregen. Genauso verhält es sich mit warmem Wasser. Wenn du also wieder einmal von Menstruationsschmerzen heimgesucht wirst, lasse dir ein warmes Bad einlaufen um deine Periodenschmerzen natürlich lindern zu können.

Mittel gegen Schlaflosigkeit

Wenn du mit dem Schlafen während der Periode etwas Schwierigkeiten hast, kann dir ein Bad eventuell dabei helfen besser zu schlafen. Der schnelle Temperaturabfall nach dem Bad signalisiert dem Körper, dass es Zeit für’s Bett ist. Versuche außerdem nach dem Bad jegliche Bildschirme zu vermeiden, um noch besser einschlafen zu können.

Baden während der Periode ist absolut sicher und kann eine gute Möglichkeit sein, Schmerzen zu lindern und dich besser zu entspannen. Gerade im Bezug auf deinen Zyklus ist es wichtig, auf deinen Körper und seine Bedüfnisse zu hören. Wenn du etwas stärker blutest aber dennoch ein Bad möchtest, hast du die Möglickeit einen Tampon zu tragen. Und wenn du lieber ohne Tampon baden möchtest ist das auch ok. Also – mach das helle Licht aus und ein paar Kerzen an und leg deinen Lieblings-Soundtrack ein – und genieße es!

Badest du während deiner Periode oder ist das einfach nichts für dich? Erzähle es uns in den Kommentaren!

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *