Dein Zyklus nach den Jahreszeiten

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie sehr dein Zyklus eigentlich den verschiedenen Jahreszeiten ähnelt? Nein? Vielleicht hast du dann jetzt einen Aha-Moment. Tatsächlich sind sie sich nämlich in vielen Dingen ähnlich. Beide sind zyklisch, also wiederkehrend, aber dennoch selten genau so wie beim letzten Mal. Einmal bemerkt man sie kaum, beim nächsten Mal fühlt es sich so an, als bestimmten sie dein Leben.

So wie du deine Pläne den verschiedenen Jahreszeiten anpasst, kannst du dies auch für die Phasen deines Zyklus tun. Hier einige Gründe, warum wir denken, dass die Phasen deines Menstruationszyklus wie die Jahrszeiten sind…

Winter – die Menstruationsphase

Wie im Winter fühlst du dich eventuell auch während der Menstruationsphase so, als würdest du dich gerne zu Hause verkriechen und eine kleinen Winterschlaf machen. Wir sind total bei dir! Wir möchten uns mit einer Menge Leckereien und einer Wärmflasche zurückziehen und einfach abwarten, bis es vorbei ist. Als menstruelle Phase werden die Tage bezeichnet, an denen du deine Tage hast, also an denen du blutest. Dein Level an Progesteron und Östrogen sind auf dem Tiefpunkt und die Perioden-Müdigkeit erwischt dich mit voller Wucht. Eventuell kommen auch noch Periodenschmerzen oder andere Symptome hinzu.

Illustration Menstruationsphase Winter Dein Zyklus nach den Jahreszeiten

Während des Winters (der Menstruations-Phase deines Zyklus’) solltest du besonders gut auf dich achtgeben und nachsichtig mit dir sein. Gib deinem Körper, was er braucht:

  • Sanftere körperliche Betätigung
  • Genügend Schlaf
  • Zeit für Pausen

Natracare’s Instagram Wand mit Illustrationen, Fotos von Tampons, Binden und Zitaten von Twitter

Auf unserer Instagram Seite findest du mehr Tipps, wie du das Beste aus deinen Zyklus-Phasen machst.

Frühling – die Follikelphase

Deine Periode ist gerade vorbei. Du ziehst deine Lieblingsunterwäsche wieder an, ohne dir Sorgen zu machen, dass diese Flecken bekommen könnte. Deine Müdigkeit und der Heißhunger sind verschwunden und auch die lästigen Periodenschmerzen sind wieder für ein paar Wochen vergessen – du fühlst dich frei! Der Winter ist vorbei und du hast es in den Frühling geschafft. Die Tage werden länger und wärmer und du fühlst dich endlich wieder besser.

Illustration Follikelphase: Frühling Dein Zyklus nach den Jahreszeiten

Der Frühling ist das perfekte jahreszeitliche Äquivalent zu der Follikelphase. Wie Pflanzen anfangen zu blühen, bekommt auch dein Körper neue Lebensenergie. Dein Östrogenspiegel steigt an, deine Haut ist klar und dein Teint strahlt. Du musst dich nicht mit PMS Symptomen rumschlagen und dein Körper ist allen Anforderungen gewachsen, die sich ihm in den Weg stellen. Mache das Beste aus deinem Zyklus-Frühling und nutze ihn, um:

  • Deine Ziele zu erreichen – egal ob persönlich, im Job oder sportlich
  • Etwas Kreatives zu machen
  • Pläne mit deiner Familie und Freunden zu machen

Sommer – die Ovulationsphase

Die Ovulationsphase entspricht der Sommerzeit deines Körpers, dein Östrogen-Pegel ist auf dem Höhepunkt. Dies ist auch die Zeit, in der du am fruchtbarsten bist. Die Chancen stehen gut, dass du dich energiegeladen und gesellig fühlst. Und das ist natürlich ideal für… na? Genau, den Sommer! Ein Urlaubs-Flirt, laue Sommernächte mit Freunden und neue Plätze und Hobbies entdecken.

Illustration Ovulationsphase: Winter Dein Zyklus nach den Jahreszeiten

Die Sommerzeit deines Zyklus’, die Ovulationszeit, ist die perfekte Zeit um:

  • weiter an deinen Zielen zu arbeiten (nutze den Schwung von der Follikelphase!)
  • dich mit Familie, Freunden und Bekannten zu treffen
  • ein neues Hobby anzufangen und neue Leute zu treffen

Herbst – die Lutealphase

Herzlich Willkommen im Land der Stimmungsschwankungen, auch bekannt unter dem Namen: Lutealphase bzw. Herbst! Den Herbst erkennt man in der Regel an dem wechselhaften Wetter das sich nicht entscheiden kann. Ständig wechselt es von strahlend blauem Himmel am Morgen zu Regen am Nachmittag und Sturm in der Nacht. Es ist auch die Zeit, in der die Temperaturen fallen und die Tage kürzer und dunkler werden.

Illustration Lutealphase: Herbst Dein Zyklus nach den Jahreszeiten

Die Lutealphase deines Menstruationszyklus’ ist beinahe identisch zum Herbst. Nach dem Höhepunkt der Ovulationsphase beginnen deine Hormonpegel stark zu schwanken. Es ist ein ständiges rauf und runter und das leidige PMS (prämenstruelles Syndrom) setzt ein. Spätestens dann weißt du: Winter (aka dein Periode) is coming! Es ist gut möglich, dass deine Stimmung unberechenbar ist, sich erste Pickel blicken lassen und du dich alles andere als gesellig fühlst. Lass es ruhig angehen und tue Dinge, die dir körperlich und mental gut tun, z. B.:

  • einen Spaziergang an der frischen Luft
  • deinen Körper dehnen mit einigen Yoga Übungen
  • reserviere etwas Zeit nur für dich zum relaxen

Wenn du selbst etwas genauer herausfinden möchtest, inwiefern sich dein Zyklus und die Jahreszeiten ähneln, fange einfach an deinen Menstruationszyklus mit einem Tracker festzuhalten und deine Stimmungen zu notieren. Dies kann manchmal auch helfen, Pläne oder Termine auf günstigere Tage zu legen und so das Beste aus den „Jahreszeiten“ zu machen.

Erkennst du deinen Zyklus in unseren Jahreszeiten wieder? Oder ist dein Frühling eher wie unser Winter? Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *