Die wichtigsten Hygieneregeln für deinen Menstruationszyklus

Eine gute Intimhygiene ist immer wichtig, egal zu welcher Zeit des Monats, aber warum ist Intimhygiene während der Periode besonders wichtig?

Hygiene während der Periode hilft, deine intime Gesundheit aufrechtzuerhalten und vor bakteriellen Infektionen, Hautreizungen und anderen gesundheitlichen Problemen zu schützen. Sie hilft zudem, unser Selbstwertgefühl und unser Selbstvertrauen zu pflegen und sorgt dafür, dass wir uns in und mit unserem Körper wohlfühlen, wenn wir menstruieren.

Für unsere Top Tipps zur Intimhygiene während der Menstruation, lies einfach weiter.

Wechsel deine Periodenprodukte regelmäßig

Wasche dir immer die Hände und wechsel deine Periodenprodukte alle 2-4 oder 4-6 Stunden, je nachdem, für welches Produkt du dich entscheidest und wie stark deine Blutung ist. Das regelmäßige Wechseln der Produkte verhindert, dass sich Bakterien auf dem Blut bilden, was einen unangenehmen Geruch verursachen kann und dich empfänglicher für Infektionen macht.

Welches Periodenprodukt sollte ich benutzen? Das ist ganz dir überlassen! Wähle ein Produkt, das du angenehm findest und welches zu deinem Flow passt.

Halte deine Intimzone sauber

Eventuell ist dir das neu, aber Frauen sind etwas anfälliger für bakterielle Infektionen, wenn sie ihre Periode haben. Dies liegt an dem fluktuierenden ph-Wert. Spaßig, he? Ärzt:innen empfehlen, die Genitalien zweimal am Tag zu waschen, selbst wenn du nicht gerade deine Periode hast.

Wasche dich richtig, verwende keine parfümierten Seifen – diese sind sicherlich voller Chemikalien, die die natürliche Flora deiner Vagina stören. Am besten ist es, warmes Wasser zu verwenden. Wenn du aber das Gefühl hast, Seife verwenden zu müssen, achte darauf, dass diese eine natürliche Zusammensetzung hat und sanft zu deiner Haut im Intimbereich ist. Unsere Vagina ist selbstreinigend, versuche also nicht, ihr Inneres zu waschen (auch als ‚douching‘ bekannt). Das ist ein no-no, selbst während deiner Periode! Reinige deine Vulva und deinen Intimbereich sanft und lass deinen Körper den Rest machen.

Probiere Feuchttücher für etwas Frische unterwegs

Die Periode kann dir das Gefühl geben, dass du dich unten rum öfter mal frisch machen musst, besonders wenn deine Blutung sehr stark ist. Wenn du Binden benutzt, ist es wahrscheinlicher, dass du getrocknetes Blut in der Gegend rund um deine Vulva hast. Um dir dabei zu helfen, dich unterwegs frisch zu machen, probiere doch einmal herunterspülbares Feuchtes Toilettenpapier aus. Es sorgt dafür, dass du dich zwischen den Wechseln deiner Produkte sauber fühlst und es kann im Gegensatz zu vielen anderen Produkten  WIRKLICH in der Toilette heruntergespült werden!

Während deiner Periode ist deine Körpertemperatur höher, was bedeutet, dass du stärker schwitzt. Wenn du dir Gedanken um Gerüche machst oder du gerade aus dem Fitnessstudio kommst, hab immer natürliche Intimpflegetücher dabei, mit denen du dich schnell frisch machen kannst.

Frische für unterwegs!

Ob während deiner Periode, auf Reisen oder nach dem Sex – mach dich natürlich frisch mit biologischen Intimpflegetüchern von Natracare.

Bio Intimpflegetücher

Mehr dazu

Lass dir ruhig ein Bad ein!

Nur weil du deine Periode hast, bedeutet das nicht, dass du dich nicht entspannen und etwas ‘me-time’ genießen kannst. Tatsächlich ist deine Periode die perfekte Zeit hierfür. Baden während der Periode ist für viele eine Möglichkeit, Stress zu lindern. Noch dazu kann warmes Wasser dabei helfen, Menstruationskrämpfe zu lindern! Du machst dir vielleicht Sorgen darum, während deiner Periode im Wasser zu sein, aber wusstest du, dass du auch während der Periode schwimmen gehen kannst? Verwehre dir kein entspannendes Bad, wenn du mitten in deiner Periode steckst. Es wird dir helfen, dich zu entspannen. Achte nur darauf, dass die Badewanne sauber ist, denn dein Immunsystem ist leicht geschwächt, während du menstruierst.

Selbstfürsorge Bad

Hygiene auch in der Nacht

Es gibt nichts Schlimmeres, als sich während der Periode Sorgen zu machen, auszulaufen, besonders kurz bevor du einschläfst. Aber keine Sorge! Du kannst trotzdem Binden oder Tampons benutzen, während du schläfst. Wechsel deine Produkte einfach kurz vor dem Schlafengehen und gleich nach dem Aufwachen. Wenn deine Blutung stark ist oder du es nicht schaffen wirst, deinen Tampon nach 6 Stunden zu wechseln, benutze stattdessen eine Binde für die Nacht.

Hier findest du mehr Tipps dazu, wie du nächtliches Auslaufen verhinderst.

Egal für welches Produkt du dich entscheidest, achte darauf, dass es natürliche Materialien und Biobaumwolle enthält, die deine Haut atmen lassen. Synthetische Materialien können Feuchtigkeit und Hitze begünstigen und dich empfänglicher machen für Infektionen (abgesehen davon, dass es auch unangenehm ist!).

Entsorge deine benutzten Periodenprodukte hygienisch

Eine gute Intimhygiene während der Periode ist wichtig, aber hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, wie du deine benutzten Periodenprodukte entsorgst?

Wenn du ein Produkt benutzt hast, wickle es ein und entsorge es in einem Mülleimer. Spüle Binden, Slipeinlagen oder Tampons niemals in der Toilette hinunter. Nur Pipi, Papier und Kot gehören in die Toilette – insbesondere, um Fettberge zu verhindern. Um deine benutzten Periodenprodukte wirklich sicher und hygienisch zu entsorgen, benutze ausschließlich biologisch abbaubare und biologische Binden, Tampons und Slipeinlagen, denn diese Periodenprodukte können kompostiert werden und der Erde wieder zugefügt werden.

Keine Sorge, wenn du zu Hause nicht kompostierst. Biologisch abbaubare Produkte zersetzen sich sicher auf Müllhalden und werden nicht noch 500 Jahre auf unserer Erde verweilen – denn das ist nicht gut für die Hygiene unseres Planeten! Was sind deine Tipps für eine gute Hygiene während der Periode? Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.