Blutungen nach der Geburt und die besten Binden für Wochenfluss

Kurz nachdem du dein Baby zur Welt gebracht hast, stößt dein Körper abgestorbene Gewebeteile, ein Wundsekret und Blut aus. Dieses Sekret nennt sich Wochenfluss (Locchia). Der Wochenfluss ist in der Regel tiefrot und die Blutungen sind oft stark und können Klümpchen enthalten. Sie können in Schüben kommen oder, wie eine reguläre Periode, länger anhalten. Der Fluss sollte in den ersten 12 Stunden nach der Geburt schwächer werden, wenn du dich schonst. Wenn du danach allerdings aufstehst, kann es zu einem stärkeren Blutverlust kommen. Das liegt daran, dass sich das Blut im Körper staut und dann plötzlich herausläuft wenn du deine Position wechselst.

Wie lange dauert der Wochenfluss und worauf sollte ich achten?

Die Wochenfluss Dauer nach der Geburt kann zwischen zwei und sechs Wochen betragen. Nach den ersten Tagen wird die Blutung schwächer und die Farbe wird sich von tiefrot zu einem leichteren pinken Farbton wandeln bevor es sich ca. in der dritten Woche in ein Braun ändert.

Hygiene und Komfort sind sehr wichtig in der Zeit nach der Geburt. Denke immer daran, dir die Hände zu waschen bevor und nachdem du deine Einlagen wechselst. Wechsel deine Einlagen regelmäßig, um Infektionen zu verhindern.  Du solltest deine Einlagen anfangs alle 1-2 Stunden austauschen und in den darauffolgenden Tagen ca. alle 3-4 Stunden.

Am besten verwendest du speziell dafür vorgesehene Wochenbetteinlagen nach der Geburt. Sie sind länger, weicher und können mehr Flüssigkeit absorbieren als normale Damenbinden. Kaufe mindestens 2-3 Packungen mit jeweils 12 Einlagen. Für mehr Komfort trage am besten großzügige Baumwollschlüpfer, die die Einlagen gut in Position halten. Vor allem wenn du sehr Wund bist oder Nähte hast.

Es kann sein, dass der Fluss nach dem Stillen etwas stärker ist, da auch deine Gebährmutter sich durch das Saugen leicht zusammenzieht und den Wochenfluss somit herausschwemmt. Auch zu viel Action und zu wenige Ruhephasen, können diesen Effekt haben.

Die besten Binden für Wochenfluss nach der Geburt

Hebammen empfehlen Frauen in der Regel speziell dafür entwickelte Einlagen zu verwenden und plastikhaltige Produkte zu vermeiden, da diese die wunden Stellen und Nähte im Intimbereich reizen können. Natracare Wochenbetteinlagen sind extra weich, lang und sehr saugfähig. Sie sind plastikfrei und enthalten keine SAP Gels. Solltest du Nähte von der Geburt haben, achte vor allem darauf, dass du Produkte mit einer weichen, natürlichen Oberfläche wählst und nicht aus grob-gewebten, kunststoffhaltigen Materialien, da die Fäden sic him schlimmsten Fall darin verfangen könnten.

Ein weiterer Tip ist, deine Wochenbetteinlagen vor der Geburt bei dir zu haben – und zwar für den Moment in dem deine Fruchtblase platzt!

Hier findest du mehr Informationen zu unseren Wochenbetteinlagen.

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.