Natürliche Wochenbetteinlagen

Lange, dicke Wochenflussbinden mit einem weichen Überzug aus Bio-Baumwolle

  • Umhüllung aus weicher Bio-Baumwolle
  • Für sensible Haut
  • Ohne Plastik
  • Ohne gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe
  • Keine Duftstoffe oder Färbemittel
  • Absolut chlorfreie
  • Biologisch abbaubar und kompostierbar

Verkaufsstellen

Produktinformation

Inhaltsstoffe: Zertifizierte Biobaumwolle, ökologisch zertifizierter Zellstoff, Maisstärke ohne Gentechnik, schadstofffreier Klebstoff

Verpackung: Recyclingkarte

10 Binden pro Packung

Barcode: 0782126003409

vegetarian society vegan logo ohne Plastik mark logo MADE SAFE Produktlogo USDA Biobased Produktlogo

Worum geht’s hier eigentlich

Wochenbetteinlagen von Natracare mit einer weichen Schicht aus Bio-Baumwolle. Sie sind besonders lang, breit und bequem gepolstert, und bieten so einen zuverlässigen und sicheren Schutz für den natürlichen Blutverlust nach der Geburt.

Kümmert euch nach der Geburt auf natürliche Art um die sensible Haut im Intimbereich.

Weltweit erhältlich

Wechseln Sie noch heute

Jetzt Shoppen

Häufig gestellte Fragen

F: „Wie viele Wochenbetteinlagen werde ich benötigen?“

Blutungen nach der Geburt können zwischen einigen Tagen und einigen Wochen dauern. Als Minimum empfehlen wir, eine Packung in der Wickeltasche und zwei Packungen zu Hause zu haben. Möglicherweise musst du deine Einlage anfangs alle ein bis zwei Stunden wechseln, in den kommenden Tagen und Wochen dann alle 3 bis 4 Stunden. Es ist empfehlenswert, mehrere Packungen Wochenbetteinlagen zu kaufen, um gut vorbereitet zu sein. Nicht verwendete Einlagen können für spätere Perioden verwendet oder gespendet werden.

F: „Wie lange muss man Wochenbetteinlagen tragen?“

Wie lange du Wochenbettinlagen tragen musst, hängt von deiner persönlichen Erfahrung mit Blutungen nach der Geburt ab. Bei manchen dauert sie nur ein paar Tage, bei anderen kann es mehrere Wochen dauern.

Die Binden sollten im Laufe des Tages regelmäßig gewechselt werden, abhängig von der Stärke der Blutung. Am Anfang, wenn die Blutung stärker ist, müssen die Binden wahrscheinlich alle ein bis zwei Stunden gewechselt werden, dann alle 3 bis 4 Stunden, wenn die Blutung schwächer ist.

F: „Kann ich normale Binden als Wochenbetteinlagen verwenden?“

Du kannst normale Menstruationsbinden nach der Geburt verwenden. Der Vorteil der Verwendung von Wochenbetteinlagen liegt in der Form und der Absorption. Wochenbetteinlagen haben eine extralange und breite Passform für mehr Komfort und mit einer hohen Saugfähigkeit. Es ist möglich, dass man sich einige Wochen nach der Geburt sehr wund fühlt, und weiche, gepolsterte Umstandseinlagen können sich angenehmer anfühlen als andere Arten von Binden.

F: „Woraus besteht die auslaufsichere Schicht auf der Rückseite der Wochenbetteinlagen?“

Wir verwenden dafür ein biologisch abbaubares Material namens Bioplastik, der aus Zellulose besteht. Dieser Stoff funktioniert genau wie Kunststoff, doch ist sicher biologisch abbaubar. Dadurch bleibt alles trocken und kann vollständig zu Hause kompostiert werden.

F: „Warum verwendet Natracare Zellulose in den Wochenbetteinlagen?“

Wir benutzen niemals chemisch verarbeiteten Zellstoff (wie Rayon bzw. Viskose) oder synthetisches Material in unseren Wochenbetteinlagen. Stattdessen verwenden wir aufgeflockten Holzzellstoff im saugfähigen Kern unserer Binden. Unser Zellstoff wird nachhaltig aus schnell wachsenden, skandinavischen Kiefern gewonnen – und der ist sehr absorbierend! Wir verarbeiten das Holz mechanisch, um es weich und flauschig zu machen – diese Faserstruktur ist saugfähiger als die Verwendung von Baumwolle allein. Der Zellstoff ist eine natürliche, erneuerbare und nachhaltigere Alternative als die Verwendung von superabsorbierenden Polymeren (SAPs), die in den meisten herkömmlichen Wochenbetteinlagen enthalten sind.

Die Hülle besteht aus zertifizierter Bio-Baumwolle, die direkt auf der Haut liegt, um Blut aufzusaugen.

F: „Wie kann ich die Wochenbetteinlagen entsorgen?“

Natracare Wochenbetteinlagen sind zu Hause kompostierbar. Das heißt, wenn du einen Komposteimer zu Hause hast, kannst du sie darin entsorgen. Sie gelten als brauner Kompost, und wir empfehlen, die Binden mit einer Schere zu zerkleinern, bevor du sie in den Kompost gibst.

Wenn du keinen Komposteimer zu Hause hast, kannst du die Binden in deinem normalen Mülleimer entsorgen (idealerweise mit einem biologisch abbaubaren Müllbeutel).

Wenn ihr weitere Informationen benötigt, kontaktiert uns bitte hier.