Anzeichen dafür, dass du deine erste Periode bekommst

Ein Teenager in 2020 zu sein, kann schon hart sein. Du musst dich nicht nur in der veränderten Situation um dich herum zurrechtfinden, sondern auch mit deinem sich verändernden Körper.

Die Antworten zu den Fragen zur ersten Periode kennst du vielleicht schon, aber vielleicht bist du dir dennoch nicht ganz sicher, auf welche Anzeichen für deine erste Menstruation du achten musst. Wir haben eine Liste von Anzeichen zusammengestellt, die dir dabei hilft zu erkennen wann es soweit ist. So wirst du hoffentlich nicht unvorbereitet von der ersten Periode überrascht.

Wann bekomme ich meine erste Periode?

Häufig bekommen wir unsere erste Regel mit 11 oder 12 Jahren, sie kann aber auch früher oder später beginnen. Tatsächlich ist auch die erste Periode mit 8 keine Seltenheit. Die Pubertät kann ein langer Prozess sein – zwischen dem Wachsen der Brüste und den Haaren im Intimbereich bis zum Anfang der ersten Periode können Jahre liegen. Und denk immer dran, jeder Körper ist anders und hat seine eigene innere Uhr die von vielen biologischen und Umweltfaktoren abhängt. Wenn du deine erste Periode also später oder früher bekommst, als dein Freundeskreis, machdir keine Sorgen!

Wir haben dir aber einige Anzeichen für die erste Menstruation zusammengestellt, nach denen du Ausschau halten kannst damit du nicht völlig überrascht wirst:

Wachstumsschub

Wenn du merkst, dass dein Körper sich verändert, dauert es vielleicht nicht mehr lang. Sind deine Hüften etwas breiter geworden in letzter Zeit? Oder hast du bemerkt dass sich an einigen Stellen Fettpölsterchen bilden, wo du vorher keine hattest? Dies kann ein Anzeichen dafür sein, dass dein Körper sich auf die Menstruation vorbereitet. Und wenn dein Körper etwas asymetrisch aussieht, mach dir keine Sorgen. Es ist völlig normal, dass unser Körper nicht symmetrisch wächst und die Unterschiede gleichen sich mit der Zeit raus.

Empfindliche Brüste

Möglicherweise erwartet dich deine erste Regel wenn deine Brüste sehr empfindlich werden oder beim Berühren leicht schmerzen. Das ist normal und kein Grund sich Sorgen zu machen. Es ist nur ein weiteres Zeichen dafür, dass deine Hormone schwanken. Östrogen und Progesteron haben Einfluss auf die Milchdrüsen und -kanäle in der Brust und können dafür sorgen,  dass diese etwas anschwellen und weh tun.

Wenn deine Brüste aber dauerhaft schmerzen oder wenn du ein Knötchen oder Dellen bemerkst, ist es wichtig, dass du diese von einer Gynäkologin untersuchen lässt.

Zwei Mädchen in Sommerkleidung gehen händchenhaltend durch ein Feld

Stimmungsschwankungen

Du warst gerade noch glücklich und zufrieden und im nächsten Moment ist deine Stimmung wirklich zum davonlaufen. Und das alles völlig ohne Grund. Stimmungsschwankungen können wirklich gruselig sein, wenn du sie noch nie vorher erlebt hast.

Auch diese Schwankungen entstehen durch die Achterbahnfahrt der Hormone, die während der Pubertät Dauergast ist. Hormone haben auf viele Prozesse im Körper Einfluss – deine Gefühle eingeschlossen – und während der Pubertät schwanken sie viel. Aber keine Sorge, irgendwann werden sich auch die Stimmungsschwankungen legen.

Krämpfe

Die Krämpfe sind für viele von uns die schlimmsten Begleiterscheinungen der Periode und werden auch Periodenkrämpfe oder Menstruationsschmerzen genannt. Wenn du Glück hast, bekommst du sie nicht sehr oft. Allerdings kann es auch sein, dass du oft Menstruationsschmerzen hast und dass diese sehr stark sind. Es ist ratsam darauf zu achten, wie sich diese Schmerzen entwickeln. Wenn du regelmäßig so starke Schmerzen hast dass du Schmerzmittel nehmen musst und dich deine Schmerzen im Alltag einschränken, solltest du einen Termin mit deiner Gynäkologin machen um dich auf Endometriose untersuchen lassen. 1 von 10 Personen mit Periode leidet unter dieser Krankheit.

Hier sind einige Yoga-Posen die du ausprobieren kannst, um Regelschmerzen zu lindern.

Ausfluss

Die Flüssigkeit in deiner Unterwäsche wenn du nicht gerade deine Periode hast, wird als Ausfluss bezeichnet. Er kann immer ein bisschen unterschiedlich aussehen, aber in der Regel ist er weißlich. Die Konsistenz kann klebrig, wie Eiweiß, oder auch eher cremig oder wässrig sein. Bevor du deine Periode bekommst, kann es schon einmal etwas mehr sein und auch etwas rötlich. Und auch wenn sich der Geruch etwas ändert, ist dies normal.

Junge Frau mit Handtuchturban schminkt sich im Badezimmerspiegel

Akne

Pickel nerven! Vor allem in der Pubertät kann Akne besonders belastend sein. Wenn die Pickel vor allem am Hals und um dein Kinn herum sprießen, ist dies ein Zeichen dafür dass es hormonbedingt ist. Das Beste was du tun kannst ist, deine Haut sauber zu halten. Versuche dein Gesicht so wenig wie möglich mit deinen Händen zu berühren und lass deine Pickel in Ruhe. Benutze Produkte, die sanft zu deiner Haut sind und so wenig Chemikalien wie möglich beinhalten. Iss viel frisches Obst und Gemüsse und vermeide zuckerhaltige und fettige Lebensmittel.

Hier kannst noch mehr dazu lesen, wie du dich während deines Zyklus am besten um deine Haut kümmerst.

Blähungen

Eine weitere unliebsame Begleiterscheining der Periode kann ein aufgeblähter Bauch sein. Dieser wird meistens durch Wassereinlagerungen und überschüssige Gase verursacht. Es kann helfen, die Finger von Kohlensäurehaltigen Getränken zu lassen. Die Kohlensäure verursacht ein Völlegefühl und der Zucker kann deinen Verdauungstrakt irritieren. Versuche nicht, das Problem zu lösen indem du weniger stilles Wasser trinkst. Es hilft nicht und Flüssigkeitszufuhr ist wichtig. Versuche stattdessen deinen Bauch sanft zu massieren oder einige Dehnübungen zu machen.

Andere Anhaltspunkte dafür, wann du vielleicht bald deine Periode bekommst

  • Sind deine Brüste gewachsen und deine Brustwarzen etwas dunkler und definierter geworden?
  • Haben deine Haare unter den Armen und in deinem Intimbereich angefangen zu wachsen?
  • Bist du generell besonders müde, vor allem zu Tageszeiten, zu denen du sonst nicht müde bist?
  • Hast du etwas blut in deiner Unterwäsche entdeckt, aber es war nicht genug um es als richtige Periode zu bezeichnen?

Hast du vor deiner ersten Periode Vorboten festgestellt? Wartest du gerade auf deine erste Periode? Lass uns einen Kommentar da, wir freuen uns von dir zu hören!

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *