Endometriose: Alles was Du wissen solltest.. Von der Diagnose bis zur Symptomlinderung

Wusstest Du, dass 10% der Frauen weltweit unter Endometriose leiden, es aber im Durchschnitt 6 Jahre dauert, bis die richtige Diagnose erstellt wird?

Ein Grund dafür, warum es so lange dauert die richtige Diagnose zu erstellen, ist, dass wir die Krankheit nicht sehr gut kennen und wir uns auch oft schämen oder zurückhalten, wenn es darum geht Schmerzen zu beschreiben, die den Unterleib betreffen.

Wenn wir als Frauen unseren Schmerz verschweigen, kann es sein, dass wir nicht die richtige Behandlung bekommen und daher auch unsere Lebensqualität nicht verbessern können. Es ist daher an der Zeit die Stigmatisierung zu durchbrechen und sich über Endometriose zu informieren.

Was ist Endometriose?

Endometriose ist eine Erkrankung, bei der Zellen, die den Zellen der Gebärmutterschleimhaut ähneln, außerhalb der Gebärmutter auftreten, wie z.B. in den Eileitern oder Eierstöcken.

Während der gesamten Zeitspanne unseres menstruellen Zyklus, bringen Hormone die Gebärmutterschleimhaut zum wachsen, dann zum zerfallen und letztendlich wird sie vom Körper während deiner Periode ausgestoßen.

Endiometriose-Zellen reagieren auf die Hormone in gleicher Weise, bis auf einen kleinen entscheidenden Unterschied: da, wo sie sich befinden, kann kein Blut aus dem Körper ausgeschieden werden. Und das führt dann wiederum zu inneren Blutungen, Schmerzen und starken Perioden.

bildliche Darstellung von Endometriose

Endometriose Symptome – Wie fühlt sich Endometriose an?

Vielleicht hast du häufiger starke Unterleibsschmerzen und fragst dich : Sind das vielleicht Endometriose Schmerzen? Oder: was ist der Unterschied zwischen Endometriose Schmerzen und Regelschmerzen? Um dir zu helfen schneller zur Diagnose und Behandlung zu kommen, ist es wichtig zu wissen, auf welche Symptome Du achten solltest.

  • Schmerzen während und/oder nach dem Sex
  • Chronische Schmerzen im Unterleib und Rücken
  • Stärkere Perioden oder starke, langanhaltende Periodenschmerzen
  • Schmerzen, wenn Du auf die Toilette gehst
  • Übelkeit/Verstopfung/Durchfall/Müdigkeit
  • Schwierigkeiten schwanger zu werden

Wenn Du Endometriose Symptome erkennst, solltest Du als erstes einen Termin mit deinem(r) Gynäkologen(in) vereinbaren. Die Symptome sind meistens stärker, wenn Du deine Periode hast; behalte das also im Kopf, um sie so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln.

Endometriose und Schwangerschaft

Wenn die Endometriose über die Fortpflanzungsorgane wächst, kann es sein, dass sich die Chancen schwanger zu werden verringern; Endometriose und Unfruchtbarkeit können zusammenhängen. Schätzungsweise die Hälfte der Frauen die unter Endometriose leiden, werden beim Versuch schwanger zu werden voraussichtlich Schwierigkeiten haben. Wenn Du gerade Schwierigkeiten hast schwanger zu werden, solltest Du mit deinem Arzt reden, um zu schauen, wo das Problem liegen könnte. Denn es kann einen Zusammenhang zwischen unerfülltem Kinderwunsch und Endometriose geben.

Wer kann Endometriose bekommen?

Endometriose kann jede von uns bekommen, in jedem Alter. Deshalb solltest Du besonders auf eventuelle Symptome achten.

Auch wenn es verschiede Erklärungen für die Krankheit gibt: die Ursache von Endometriose ist bis jetzt noch nicht richtig bekannt, was bedeutet, dass wir nicht voraussehen können, wer Endometriose bekommen wird oder genau festlegen können, warum jemand die Krankheit bekommen hat. Leider bedeutet dies auch, dass es bis heute keine richtigen Vorbeugungsmaßnahmen gegen Endometriose gibt.

Endometriose Behandlung

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Endometriose schaffen in erster Linie eine Linderung der Schmerzen, eine vollständige Heilung ist zu diesem Zeitpunkt mit den verfügbaren Bahandlungen noch nicht garantiert. Zur Schmerzlinderung bei Endometriose können z.B. Schmerzmittel, Hormonbehandlungen oder auch eine Operation in Frage kommen. Auch eine Endometriose Operation ist allerdings  keine Garantie für eine vollständige Heilung und die Eingriffe können oft schwerwiegend sein und sollten dementsprechend gründlich überlegt werden.

Symptomlinderung, auf natürliche Weise

Es gibt bis jetzt keine definitive Heilungsmethode für Endometriose; es gibt jedoch ein paar Methoden, mit denen Du deine Symptome auf natürliche Art und Weise erleichtern kannst, wenn Sie dir das Leben schwer machen.

  • Mach einen Termin mit einer/einem Physiotherapeuten(in) aus, der/die ein Programm mit verschiedenen Entspannungsmethoden und Übungen entwicklen kann, um um deine Schmerzen zu lindern.
  • Genieße ein warmes Bad oder greif zur Wärmflasche, um den Schmerz mit Wärme in Schach zu halten. Das tut dem Unterleib und dem Rücken besonders gut.
  • Wenn Du dich danach fühlst: Yoga Übungen oder leichter Sport kann dazu beitragen die Symptome zu lindern und Du wirst dich generell besser fühlen.
  • Ernährung bei Endometriose : Einige Lebensmittel und Getränke können dir bei Endometriose auch helfen die Symptome zu erleichtern. Omega-3 Fettsäuren und Kurkuma tragen zur Verminderung der Entzündung bei, was wiederum die Schmerzen verringert. Versuche also beide Elemente mit in deine Ernährung aufzunehmen. Wenn Endometriose bei dir auch zur Übelkeit führt, kannst Du dir auch einfach einen Ingwer-Tee machen, der deinen Magen beruhigt.
  • Endometriose hat manchmal nicht nur körperliche Auswirkungen, sondern kann auch zu Gefühlen wie Einsamkeit oder Depression führen, wie so viele andere chronische Krankheiten auch. Wenn Du dich wegen deiner Endometriose depressiv fühlst: es gibt eine ganze Reihe von Netzwerken und Hilfsgruppen, bei denen Du Rat einholen kannst.
  • Manchmal verringern sich die Symptome der Endometriose nach den Wechseljahren. Aber leider ist das nicht systematisch und gilt auch nicht für alle Frauen.

Leidest Du auch unter Endometriose? Erzähl uns doch im Kommentar unten wie Du mit deinen Symptomen zurechtkommst!

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *