Die Periode mit der besten Freundin synchronisieren – geht das?

Richtige Solidarität unter Frauen erkennst Du daran, dass Du plötzlich den gleichen menstruellen Zyklus wie deine beste Freundin oder Lebenspartnerin hast! Das erste, was dir da in den Sinn kommt, ist bestimmt „Wir haben echt zu viel Zeit miteinander verbracht !“, oder? Ja, das haben wir alle schon erlebt!

Aber stimmt es wirklich, dass sich der menstruelle Zyklus synchronisiert, wenn Du viel Zeit mit anderen Frauen verbringst? Oder geht es da mehr um Perioden-Mythologie, so wie z.B. der Mythos, dass Du lieber nicht während deiner Periode schwimmen solltest, wegen der Haie ? 😉

Wenn du herausfinden willst, ob sich deine Periode wirklich mit deinem Umfeld synchronisieren kann, lies einfach weiter.

Synchronisieren Perioden sich?

Ja! Und nein…

Eine umfangreiche Studie, die 1971 von Martha McClintock veröffentlicht wurde, hat die Zyklen von 135 Frauen analysiert, die sich einen Schlafsaal teilten. Das Ergebnis zeigte, dass die Perioden tatsächlich an ähnlichen Tagen auftreten, wenn die Frauen gemeinsam essen, Stress teilen oder einfach nur gemeinsam Zeit verbringen.

Allerdings gab es seit 1971 einige weitere Studien, die Martha McClintock’s Ergebnisse nicht bestätigen:

  • 1993 gab es eine Studie über die gleiche Frage; in diesem Fall handelte es sich um lesbischen Lebenspartnerinnen, die zusammenlebten. Es gab in diesem Fall keinen Beweis für die Synchronisierung der Zyklen.
  • 1991 erschien eine Studie mit Ordensschwestern und Mitbewohnerinnen, die zum gleichen Ergebnis führte – die Zyklen verschoben und entfernten sich sogar voneinander.
  • 1994 gab es eine Studie mit israelischen Basketballspielerinnen, die auch zu diesem Ergebnis führte.
  • 2006 erschien eine Studie mit 186 chinesischen Frauen, die sich an der Universität den Schlafraum teilten und auch deren Periode synchronisierte sich nicht.

Und letztens befragte auch die Zyklus-App Clue die Nutzer der App im Rahmen einer Studie. Am Ende der Studie konzentrierten sie sich auf die Daten von 360 Paaren: Schwestern, Mitbewohnerinnen, Lebenspartnerinnen,…und analysierten deren Zyklen über einen Zeitraum von drei Monaten. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Zyklen sich eher über die Zeit verschieben und NICHT synchronisieren.

Die Ergebnisse der Clue-Studie findest du hier.

Und jetzt? Die Ergebnisse der Studien sind widersprüchlich und wir haben immer noch keine definitive Antwort!

Aber warum glauben wir dann, dass unsere menstruellen Zyklen sich synchronisieren?

Laut der Beverly Strassmann Studie ist es sehr wahrscheinlich, dass sich bei einer durschnittlichen Zykluslänge von 28 Tagen, einem maximalen Abstand von 14 Tagen zwischen den Perioden zweier Frauen und einer Periodenlänge von ca. 5 Tagen, die Perioden irgendwann überschneiden werden.

Und wir wollen auch einfach manchmal daran glauben. Z.B. wenn wir uns mit Kopfschmerzen oder Pickeln rumschlagen und unseren Ärger gerne bei jemandem rauslassen möchten, der uns versteht, weil wir nun mal im selben Boot sitzen.

Das menschliche Gehirn liebt Verhaltensmuster, deshalb merken wir es uns auch besser wenn uns jemand, der uns nahe steht, zur gleichen Zeit seine Periode hat. Das kann dann im Laufe der Zeit die Illusion erwecken, dass sich die Perioden angleichen!

Auch wenn es jetzt in den verschiedenen Studien keine definitive Antwort gibt, können wir zumindest davon ausgehen, dass wir es tröstlich finden, wenn jemand anderes genau das Gleiche in der gleichen Woche erlebt wie wir 😅

Glaubst Du auch daran, dass unsere Zyklen sich synchronisieren? Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.