4 positive News während der Covid-19 Pandemie

Wer sich dieser Tage regelmäßig die Nachrichten anguckt, geräht schon einmal leicht in eine deprimierende Abwärts-Spirale… vor allem, wenn wir mehr Zeit im Haus verbringen, von zu Hause aus arbeiten und ständig die steigenden Zahlen verfolgen. Eventuell sind Familienmitglieder mit dem Coronavirus infiziert oder die Zukunft scheint ungewiss auf Grund der wirtschaftlichen Situation – da kann es einem schon mal schwer fallen, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Wenn euch das alles bekannt vorkommt, seid ihr nicht alleine und es ist völlig verständlich und ok, sich so zu fühlen.

Um die dunkle Stimmung etwas aufzuhellen, haben wir euch einige positive Neuigkeiten zusammengestellt:

1 – Frischer Wind

Flüge wurden gecancelt und Menschen reisen nur noch, wenn es unbedingt nötig ist. Das ist natürlich enttäuschend, wenn du große Reisepläne hattest und diese canceln musstest. Das Positive daran aber ist, dass die Luftverschmutzung und Treibhausgasemissionen dramatisch abgenommen haben. Das sind nicht nur gute News für unseren Planeten, auch Menschen und Tierwelt atmen sauberere Luft. Wie die Pandemie, ist auch der Rückgang der Luftverschmutzung „global“. An einigen Orten auf der Welt hat sich nicht nur die Luftqualität verbessert, sondern auch die Sicht. In Jalandhar, in Indien, sieht man z.B. zum ersten mal seit Jahrzehnten das Himalaja Gebirge wieder.

2 – Kuschelige Freunde

Ein gemütliches zu Hause in dem wir uns wohl und sicher fühlen können, ist dieser Tage wichtiger denn je. Aber wir sind nicht die einzigen Lebewesen, die ein sicheres Plätzchen brauchen. In den letzten Wochen wurden in Amerika mehr Hunde als sonst aus Tierheimen adoptiert. Dank einer Aktion beim Superbowl vor dem Lockdown, schaffte es ein Tierheim in Kansas sogar, alle seine Hunde bei Familien unterzubringen. Wir hoffen natürlich sehr stark, dass die adoptierten Hunde wirklich ihr endgültiges zu Hause gefunden haben – denn ein Hund ist für’s Leben, nicht nur für den Lockdown!

3 – Vorzüge des Home Office

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, hast du eventuell bereits kleine Veränderungen in deinem Arbeitsalltag festgestellt, die der Umwelt zu gute kommen. Wenn du z.B. normalerweise mit dem Auto zur Arbeit fährst, bleibt dieses im Moment stehen. Zudem fallen die gekauften Mittagsessen und Snacks samt ihrer Verpackung weg und du kannst definitiv mit weniger Duschen auskommen. 😉 Dazu gezwungen zu sein, von zu Hause aus zu arbeiten, ist kein Grund zu feiern. Aber du hast die Möglichkeit, dein Home Office SetUp selbst zu kontrollieren und es so nachhaltig wie möglich zu machen.

4 – Die Ziegen sind los!

In vielen Ländern dürfen sich die Menschen zur Zeit nicht frei bewegen – aber diese Ziegen in Llandudno, in Wales, hält niemand von einem ordentlichen Spaziergang ab!

Aber auch anderswo in der Welt ermutigt der Rückzug der Menschen die Tierwelt, sich etwas mehr Raum zu nehmen – ob Kojoten an der Golden Gate Bridge, Orcas in der Bucht von Vancouver oder Delfine am Bosporus.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by The Urban Bumpkin (@the_urban_bumpkin) on

Die Corona Pandemie ist mit Sicherheit eine herausfordernde Zeit und bringt viel Unglück mit sich. Aber vielleicht können wir auch einige positive Dinge aus ihr mitnehmen. Habt ihr eine positive Geschichte, die ihr mit uns teilen könnt?

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *