Die 5 besten Sportübungen während der Menstruation

ubungen während der periode

Seit Jahrhunderten berechnen Frauen ihren monatlichen Zyklus und fiebern der tagefreien Zeit entgegen. Denn wir alle kennen die unguten Gefühle und das Hormonchaos während der „roten Woche“ nur zu gut. Deshalb ist Sport auch das Letzte, woran wir in dieser Zeit denken. Denn wer möchte schon an den besonders intensiven Periodentagen einen anstrengenden Spinning-Kurs besuchen, wenn er es sich stattdessen auch mit einer Wärmflasche und Netflix auf der Couch gemütlich machen kann?

Die Vorteile von Sport während der Menstruation

Dabei belegen wissenschaftliche Studien, dass Bewegung während der Periode gut ist, um Symptome abzumildern und ihnen entgegenzuwirken. Forschungen haben gezeigt, dass wir uns während der Menstruation in einer hormonarmen Phase befinden, die unsere Schmerzgrenze erhöht und dafür sorgt, dass sich unser Körper schneller erholt. Experten gehen davon aus, dass dieser „entspannte Modus“ eine Pause von der Vorbereitung auf eine eventuelle Schwangerschaft darstellt. Egal, ob das nun stimmt oder nicht: Es ist allgemein bekannt, dass Sport menstruationsbedingte Krämpfe, Unbehagen und Rückenschmerzen lindern kann.

Die Begleiterscheinungen unseres Zyklus machen uns schon seit Jahrtausenden zu schaffen. Klar, dass unser Körper dann keine Lust drauf hat, einen Marathon zu laufen oder auf dem Ergometer einen Gang höher zu schalten. Dabei ist unser Körper sehr wohl in der Lage auch in dieser Zeit Sport zu treiben. Es wird sogar empfohlen, regelmäßige Aerobic-Übungen zu machen, um die Symptome der Regel zu lindern. Studien zeigen, dass sanfte Bewegungen während der Menstruation dazu beitragen können, den Druck in der Beckenregion zu reduzieren und die Menge an Endorphinen in unseren Körper zu erhöhen. Das wiederum hilft uns dabei zu entspannen und unsere Müdigkeit zu bekämpfen.

5 Übungen während der Menstruation

Jetzt wissen wir also, dass wir während der Menstruation Sport machen sollten. Doch welche alternativen Sportarten eignen sich besonders gut während der Periode? Wir haben fünf Trainingsideen aufgelistet, die du während der Periode ausprobieren kannst.

1 – Wandern oder leichtes Joggen

Wenn der Körper den 5 Kilometerlauf verweigert, sind Wandern und leichtes Joggen tolle Alternativen. Die Bewegung erhöht die Herzfrequenz, so dass wir immer noch Fett verbrennen, das Energieniveau steigern und unsere Muskeln straffen können, ohne es zu übertreiben.

2 – Yoga

Vergiss die kniffligen Yogastellungen, die alles von dir abverlangen. Nimm während deiner Menstruation entspannte Positionen in deine Yoga-Routine auf. Achte darauf, ein paar Übungen zu wählen, bei denen du mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden liegst. Das kann dabei helfen, Krämpfe zu lindern und massiert gleichzeitig sanft den unteren Bauchbereich.

3 – Hula Hoop

Viele kennen den Hula-Hoop Reifen aus ihrer Kindheit. Dabei ist das Spielzeug nicht nur etwas für Kinder. Indem wir den Reifen kreisen lassen, trainieren wir dabei unseren Torso und stärken unser Becken. Zusätzlich verbrennt diese Übung auch noch bis zu 100 Kalorien in zehn Minuten und Spaß macht es sowie so.

4 – Leichtes Gewichttraining

Mach dir die niedrige Hormonproduktion deine Körpers zu Nutze und trainiere deine Muskeln. Fang mit leichten Gewichten an und führe einige kurze Wiederholungen durch.

Vergiss aber nicht, dich vorher zu dehnen und aufzuwärmen und dich nach deinen Übungen auszuruhen.

5 – Schwimmen

Auch wenn Wasser und deine Periode auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammen passen: Wassergymnastik ist bestens dafür geeignet, Muskeln zu entspannen und zu dehnen. Wenn du dich mit dem Gedanken anfreunden kannst, dann nichts wie rein ins kühle Nass.

Was gibt es zu beachten?

Viel trinken! Frauen verlieren während ihrer Periode Flüssigkeit, was gerade bei schnellem Aufstehen oder Positionswechsel beim Sport zu Schwindelgefühlen führen kann. Damit der Sport Spaß macht und sich wohltuend auf dich auswirkt, denk dran, genug zu trinken. Das kann eine zusätzliche Tasse Tee oder eine Flasche Wasser sein.

Bring deinen Kreislauf in Schwung. Herz-Kreislauf-Übungen, die unsere Herzfrequenz auf mindestens 65 Prozent unseres Maximalwerts erhöhen, regen die Durchblutung an und lindern Krämpfe – ohne, dass du dich dabei völlig verausgabst.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *