5 Yoga Stellungen, die gegen Periodenschmerzen helfen

woman doind childs pose

Yoga ist bekannt dafür, dass es den Körper und den Geist beruhigt, stärkt und in Einklang bringt. Wenn es um Menstruation geht, kann die Yoga Praxis enorme Vorteile bieten, um die Stimmung auszugleichen und die Menstruationsbeschwerden zu lindern. Du fühlst dich vielleicht nicht immer fit, um während der Tage Sport zu treiben, aber bestimmte Sportarten können bei Periodenschmerzen wirklich helfen. Das gilt besonders für Yoga, da es gut für die Muskeln und eben auch für den Geist bzw. die Laune ist.

Hier sind einige Yoga-Positionen, die während der Periode besonders gut sind. Wir haben bei der Auswahl der Übungen darauf geachtet, dass sie nicht zu anstrengend und fordernd sind. Diese Positionen werden dir dabei helfen, dich zu entspannen. Außerdem können sie auch einzeln ausgeführt werden.

down dog

Herabschauender Hund

Der herabschauende Hund ist eine klassische Position im Yoga und hat viele Vorteile: Sie stärkt und dehnt den Körper und beruhigt gleichzeitig den Geist. Der herabschauende Hund hilft auch dabei Menstruationsschmerzen zu lindern. Du startest im Vierfüßlerstand auf deinen Händen und Knien. Beim Ausatmen streckst du die Knie durch und kommst in den herabschauenden Hund. Heb die Hüfte in den Himmel und dehne deine Fersen und Schultern (es macht nichts, wenn deine Fersen den Boden nicht berühren). Bleib für einige volle Atemzüge in dieser Position und spüre, wie der Bauch sich entspannt. Konzentriere dich ganz auf deinen Atem und atme tief ein und aus. Die Position kann sehr anstrengend sein, aber Übung macht den Meister. Der herabschauende Hund ist Teil des Sonnengrußes. Wenn du etwas mehr Zeit für die Übung hast, ist der Sonnengruß eine tolle Übung um in den Tag zu starten.

child

Die Kind-Position

Die Kind Position ist eine schöne Ruheposition, die auf den nach unten schauenden Hund folgen kann. Sie entspannt und hilft besonders bei Rückenschmerzen. Knie dich auf den Boden, sodass deine großen Zehen sich berühren, die Knie sind ungefähr hüftbreit auseinander und das Gesäß sitzt auf den Fersen. Leg beim Ausatmen deinen Oberkörper mit nach vorne ausgestreckten Armen ab. Leg deine Stirn auf den Boden, sodass sie deinen Nacken streckt und bleib in dieser Position. Diese Stellung erfordert nicht viel Kraft und kann leicht zwischendurch durchgeführt werden. Denk daran, in dieser Stellung tief zu atmen und bleib entspannt.

camel

Das Kamel

Diese Stellung ist etwas anspruchsvoller, aber dafür auch eine wirksame krampflösende Dehnungshaltung, die sich positiv auf die Bauch- und Beckenmuskeln auswirkt. Das Kamel kann auch dabei helfen, Angstzustände abzumildern und für neue Energie sorgen.  Knie dich einfach hin, die Knie sollten dabei hüftbreit auseinander stehen. Jetzt lehn dich zurück und versuche deine Füße zu erreichen. Es ist kein Problem, wenn du deine Füße nicht erreichen kannst. Leg die Handflächen zu Beginn einfach auf deinen unteren Rücken, die Finger zeigen in Richtung Gesäß. Bei regelmäßigen Wiederholungen kannst du dich immer weiter voran tasten, bis du vielleicht irgendwann bei deinen Füßen landest.

Atme nun ein und heb die Brust dabei an, so als ob du dich gegen eine Wand lehnen würdest. Wenn du magst, kannst du den Kopf vorsichtig hängen lassen und so bis zu einer Minute in der Position verharren. Von dieser Position kannst du dann wieder in das Kind wechseln, um der starken Rückbeuge entgegenzuwirken.

Der Bogen

Der Bogen ist auch eine Rückbeugungs-Position, die bei Periodenschmerzen helfen kann. Sie stimuliert und dehnt die Fortpflanzungsorgane und stärkt zeitgleich den Rücken. Leg dich auf den Bauch und beuge die Knie, so dass du deine Fußknöcheln umfassen kannst. Die Knie sollten nicht mehr als hüftbreit auseinander liegen. Wenn du die Knöchel nicht erreichst, dann kannst du auch als Hilfsmittel einen Gurt verwenden. Wichtig ist nur, dass die Arme gestreckt sind. Beim nächsten Einatmen hebst du die Oberschenkel und die Brust an. Achte darauf, dass sich beide Seiten auf gleicher Höhe befinden und dabei natürlich: Atmen nicht vergessen! Bleib für bis zu 30 Sekunden in der Position, bevor du die Haltung beim Ausatmen vorsichtig wieder auflöst. Diese Stellung ist sehr energetisch und kann tagsüber sehr stärkend sein, gerade wenn du dich lethargisch oder unbehaglich fühlst.

goddess

Die liegende Göttin

Ah, die liegende Göttin – Die perfekte Stellung um dich zu beruhigen und zu entspannen, also ideal vor dem Schlafengehen.

Diese stärkende Position öffnet die Leiste und stimuliert die Eierstöcke. Sie kann einfach im Bett gemacht werden, während die Wärmflasche noch auf dem Bauch liegt. Du liegst auf dem Rücken, winkelst die Knie an und stellst die Füße zusammen. Die Knie fallen zu beiden Seiten auseinander. Leg deine Arme neben deinen Körper, die Handflächen nach oben und atme. Du kannst nun bis zu 10 Minuten in dieser Position verharren.  Es ist wichtig, dass du bequem liegst, stütz deinen Kopf ruhig etwas von unten ab und versuch nicht deine Knie um jeden Preis auf den Boden zu drücken. Auf diese Weise kannst du deinen Körper und deine Seele entspannen, genau wie eine menstruierende Göttin.

Wir hoffen, dass dir diese Stellungen dabei helfen können, dich während deiner Periode zu entspannen.

Wenn dir irgendeine Position Schwierigkeiten bereitet oder sich nicht gut anfühlt, dann lass sie sein und erkundige dich bei einem Yoga-Lehrer. Yoga ist toll um die Muskeln zu entspannen und die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Verrat uns gerne deinen Lieblingspositionen, die dir in den verschiedenen Phasen deines Zyklus weiterhelfen.

 

Namaste.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *